Swiss Chamber Soloists

Claire Huangci

Klavier

Claire Hunagci Die junge amerikanische Pianistin mit chinesischer Abstammung, Gewinnerin des ersten Preises sowie des Mozartpreises beim Concours Géza Anda 2018, startete mit neun Jahren eine internationale Karriere mit Stipendien, Konzertauftritten und Preisen – unter anderem erhielt sie als jüngste Teilnehmerin den 2. Preis beim Internationalen ARD Musikwettbewerb 2011. Wichtige Impulse erhielt sie von ihren […]

Sophie Klussmann

Sopran

Sophie Klussmann hat als gefragte Konzertsängerin mit Dirigenten wie Vladimir Jurowski, Marek Janowski, Ingo Metzmacher, Helmuth Rilling, Marcus Bosch, Karl-Heinz Steffens und Martin Haselböck gesungen und ist in der Philharmonie Berlin, dem Wiener Musikverein, der Tonhalle Zürich, dem Muziekgebouw Amsterdam, dem Théâtre du Châtelet Paris, dem New Yorker City Center und der Concert Hall of […]

Giorgio Paronuzzi

Cembalo

Giorgio Paronuzzi setzte nach Abschluss des Studiums von Klavier, Cembalo und Komposition sowie dem Studium der Philosophie in Italien seine Ausbildung auf dem Gebiet der barocken Aufführungspraxis an der Schola Cantorum Basiliensis fort. Seine Vielseitigkeit als Kammermusiker, musikalischer Leiter und Solist zeigt sich in der Zusammenarbeit mit  Ensembles und Orchestern wie Freiburger Barockorchester, Concerto Köln, […]

Sylvia Nopper

Mezzosoprano

Ob satten Schöngesang oder brüchige Mehrklänge – aus dem Mund der Stimmkünstlerin Sylvia Nopper klingt sowohl das eine als auch das andere absolut überzeugend. Barocke Oratorien singt sie genauso gut und gerne wie sie mit ihrem phänomenalen Gestaltungstalent druckfrische Geräuschpartituren erklingen lässt. Ihre kreative Neugierde und Entdeckerfreude machen sie dabei zur idealen Interpretin zeitgenössischer Musik. […]

Thomas Zehetmair

Violine

Thomas Zehetmair versteht es wie kaum ein anderer, seine facettenreichen musikalischen Vorlieben miteinander zu verbinden. Er genießt nicht nur als Violinist, sondern auch als Dirigent und Kammermusiker weltweit großes Ansehen und ist somit einer der herausragenden Künstlerpersönlichkeiten der Gegenwart. Seine internationale Karriere als Dirigent wird insbesondere von der Position des Artistic Partners beim Saint Paul […]

Daniel Haefliger

Violoncello

Der äusserst vielseitige Musiker Daniel Haefliger hat sich im Laufe seiner Karriere sowohl als Solist, Kammermusiker, Dozent und Konzertveranstalter als auch durch Vorträge und Übersetzungen einen Namen gemacht. Ferner hat er zahlreiche musikwissenschaftliche und pädagogische Projekte ins Leben gerufen. Ausgebildet bei Pierre Fournier und André Navarra hat Daniel Haefliger regelmässig in den bedeutenden Musikzentren wie […]

Felix Renggli

Flöte

Felix Renggli wurde in Basel geboren und studierte Flöte bei Gerhard Hildenbrand, Aurèle Nicolet und Peter-Lukas Graf. Er schloss seine Studien an der Musik-Akademie Basel mit dem Solistendiplom ab und spielte darauf in verschiedenen Orchestern als Soloflötist, so im Festspielorchester der IMF Luzern, im Tonhalle-Orchester Zürich, im Sinfonieorchester St. Gallen, im Orquesta Gulbenkian Lissabon, im […]

Jürg Dähler

Viola

Jürg Dähler, geboren in Zürich, verfolgt eine internationale Tätigkeit als Geiger, konzertierender Bratschist, Pädagoge und Kammermusiker sowie als Organisator namhafter Festivals und Konzertreihen. Studien bei Sándor Végh, Christoph Schiller, Pinchas Zukerman, Kim Kashkashian und Fjodor Druschinin. Prägende Künstlerbegegnungen mit Brenton Langbein, Heinz Holliger, Nikolaus Harnoncourt und György Lígeti. Regelmässige Auftritte als Solist und Kammermusiker u.a. […]

Heinz Holliger

Oboe

Heinz Holliger wurde 1939 in Langenthal im Kanton Bern geboren. Er studierte in Bern, Paris und Basel die Fächer Oboe (bei Émile Cassagnaud und Pierre Pierlot), Klavier (bei Sava Savoff und Yvonne Lefébure) sowie Komposition (bei Sándor Veress und Pierre Boulez). Seine internationale Karriere als Oboist, die ihn in die grossen Musikzentren aller fünf Kontinente […]

Ruth Killius

Viola

Nach ihrer Ausbildung bei Ulrich Koch und Kim Kashkashian und dem Engagement 1993 bis 1996 als Solobratschistin bei der Camerata Bern spielte Ruth Killius als Solistin mit namhaften Orchestern wie dem Boston Symphony Orchestra, dem Residenz Orchester Den Haag, den Royal Northern Sinfonia, der Camerata Salzburg, dem Budapest Festival Orchestra, dem Basler Sinfonieorchester, dem Wiener Kammerorchester, dem […]

Ilya Gringolts

Violine

Der russische Geiger Ilya Gringolts überzeugt mit äußerst virtuosem Spiel und feinfühligen Interpretationen und sucht dabei stets nach neuen musikalischen Herausforderungen. Als gefragter Solist widmet er sich neben dem großen Orchesterrepertoire auch selten gespielten sowie zeitgenössischen Werken; Kompositionen von Peter Maxwell Davies, Augusta Read Thomas, Christophe Bertrand, Albert Schnelzer und Michael Jarrell wurden von ihm […]

Lawrence Power

Viola

Lawrence Power ist einer der führenden Bratschisten weltweit. Seine tiefe Musikalität, gepaart mit unerhörten technischen Fähigkeiten, macht ihn zu einem gefragten Solisten und Kammermusikpartner. Berühmte Orchester wie Chicago Symphony, Boston Symphony, Royal Concertgebouw, Bayerischer Rundfunk, Stockholm, Bergen und Warsaw Philharmonic Orchestras, London Philharmonia, BBC Scottish Symphony und Royal Liverpool Philharmonic laden ihn seit vielen Jahren […]

Hopkinson Smith

Laute

Der schweizerisch-amerikanische Lautenist Hopkinson Smith wurde 1946 in New York geboren. Er schloss sein Studium in Harvard 1972 mit Auszeichnung ab und kam ein Jahr später nach Europa, um mit Emilio Pujol in Katalonien und Eugen Dombois an der Schola Cantorum Basiliensis zu studieren. In Basel war er zusammen mit Jordi Savall und Montserrat Figueras […]

Emanuel Abbühl

Oboe

Emanuel Abbühl wurde in Bern geboren. Nach dem Abitur studierte er bei André Lardrot in Basel und Heinz Holliger in Freiburg i.Br. Oboe und Kammermusik, besuchte zudem Meisterkurse unter der Leitung von Maurice Bourgue und erhielt mehrere nationale Auszeichnungen und Preise internationaler Wettbewerbe, unter anderem 1981 in München (ARD), 1982 am Concours international d’exécution musicale […]

Sergio Azzolini

Fagott

Sergio Azzolini, 1967 in Bozen geboren, studierte in seiner Heimatstadt bei Romano Santi und danach bei Klaus Thunemann in Hannover. Schon während dieser Zeit war er Solo-Fagottist im European Community Youth Orchestra. Er gewann unter anderem den C.M. von Weber-Wettbewerb, den Wettbewerb des „Prager Frühlings“ und den ARD-Wettbewerb, bei dem er auch mit dem Ma’alot […]

François Benda

Klarinette

François Benda, 1964 in Brasilien geboren, stammt aus einer traditionsreichen Musikerfamilie. Seine Studien absolvierte er in Graz, Wien und Genf (Klarinette, Komposition, Dirigieren) und gab 1988 sein Solistendebüt in der Tonhalle Zürich und der Victoria Hall Genf. Die Neue Zürcher Zeitung (NZZ) schrieb darauf Folgendes: „Sein Spiel bewegte sich souverän zwischen fast ätherisch verklingenden Pianissimi […]

Irene Abrigo

Violine

Als Preisträgerin des Respighi Prize 2015 machte die junge Geigerin ihr Carnegie Hall Debut im Jahre 2016 mit dem Chamber Orchestra of New York. Sie führte dabei das Geigenkonzert „Black, White and in Between“ von Dirk Brossé als NY Premiere auf. Im Jahre 2016 spielte sie in Brasilien als südamerikanische Erstaufführung Respighis 1. Violinkonzert. Im […]

Marie-Lise Schüpbach

Oboe

Marie-Lise Schüpbach wurde in Zürich geboren und erhielt dort am Konservatorium Oboenunterricht bei Marcel Saillet und André Raoult. Später studierte sie bei Heinz Holliger in Freiburg im Breisgau, wo sie ihr Abschlussdiplom mit Auszeichnung erhielt. Anschliessend begann sie ihre Orchestertätigkeit beim Kölner Rundfunk-Sinfonie-Orchester. Von 1979 bis 2017 war sie Solo-Englischhornistin und Oboistin beim BR-Symphonieorchester in […]

Urs Walker

Violine

Urs Walker gewann bereits als knapp Zwölfjähriger einen Ersten Preis am Expo-Musikwettbewerb in Lausanne sowie 1970 den Ersten Preis am Jecklin Kammermusik-Wettbewerb in Zürich. Er studierte bei Ottavio Corti und Nicolas Chumachenko  und nahm an Meisterkursen u.a. bei Leonid Kogan, Arthur Grumiaux und Nathan Milstein teil. Weiterführende Impulse gewann er in Israel in den 1970er Jahren. Urs Walker […]

Jan Golebiowski

Horn

Jan Golebiowski wurde in Warschau geboren, wo er seine erste Musikausbildung absolvierte. Er setzte seine Studien an der Musikhochschule Freiburg in Brg. und Akademie Basel bei Bruno Schneider und Christian Lampert fort. Nach der ersten Einstellung an der Staatsoper Hannover wurde er 2007 als Solohornist der Dortmunder Philharmoniker engagiert. Neben solistischer und kammermusikalischer Tätigkeit gastiert […]

Cäcilia Chmel

Violoncello

Cäcilia Chmel Geboren in Bregenz, nach Matura Beginn des Cellostudiums an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Wien bei Prof. Tobias Kühne. Lehrbefähigungs- und Solistendiplom mit Auszeichnung. Ein Austauschstipendium und ein Stipendium des Bundesministeriums für Wissenschaft und Kunst ermöglichten ein weiteres Studium bei Frans Helmerson am renommierten Musikinstitut Edsberg in Stockholm. Nach dem […]

Roberto Gonzáles Monjas

Violine

Der Geiger und Dirigent Roberto González Monjas, der 1988 im spanischen Valladolid geboren wurde, studierte bei Igor Ozim an der Salzburger Universität Mozarteum und bei David Takeno an der Londoner Guildhall School of Music and Drama. Bis Sommer 2019 war er Erster Konzertmeister beim Orchestra dell’Accademia Nazionale di Santa Cecilia in Rom. Seit der Saison […]

Christian Elliott

Violoncello

Das Zehetmair Quartett, das 1994 vom österreichischen Dirigent und Violinist Thomas Zehetmair gegründet wurde, gehört zweifelsfrei zu den bemerkenswertesten Streichquartetten weltweit. Hoch geachtet wird das Zehetmair Quartett für seine durchdachten, einzigartigen Interpretationen, die sich durch Klarheit und Kompromisslosigkeit auszeichnen. Dabei spielen die vier Virtuosen auf höchstem technischem Niveau und finden in ihrer Musik zu einer […]

Hanna Weinmeister

Violine

Die Geigerin Hanna Weinmeister wurde in Salzburg geboren und begann schon während der Schulzeit mit ihrer Ausbildung bei Bruno Steinschaden am Mozarteum. Nach dem Schulabschluss studierte sie zunächst bei Gerhard Schulz an der Musikhochschule Wien und dann zwei Jahre in der Klasse von Zakhar Bron in Lübeck. Schon früh errang Hanna Weinmeister mehrere Erste Preise […]