Daniel Haefliger

Daniel Haefliger

Violoncello

Der äusserst vielseitige Musiker Daniel Haefliger hat sich im Laufe seiner Karriere sowohl als Solist, Kammermusiker, Dozent und Konzertveranstalter als auch durch Vorträge und Übersetzungen einen Namen gemacht. Ferner hat er zahlreiche musikwissenschaftliche und pädagogische Projekte ins Leben gerufen. Ausgebildet bei Pierre Fournier und André Navarra hat Daniel Haefliger regelmässig in den bedeutenden Musikzentren wie gastiert wie Berlin, London, Luzern, Paris, Tokyo oder Sydney mit Heinz Holliger, Dénes Várion, Patricia Kopatchinskaja und vielen anderen gastiert, unter der Leitung etwa von Peter Eötvös und Magnus Lindberg, um nur diese zu nennen. Als Cellist des Zehetmair Quartetts, dessen CDs mit den weltweit wichtigsten Auszeichnungen bedacht wurden und das seine Programme auswendig spielt, hat er in ganz Europa konzertiert. Als mutiger Verfechter der zeitgenössischen Musik hat er eng mit all jenen Komponisten zusammengearbeitet, die seine Generation geprägt haben, vor allem mit György Kurtág, Brian Ferneyhough, György Ligeti, Elliott Carter, Heinz Holliger, Helmut Lachenmann, Klaus Huber, Luciano Berio, Franco Donatoni, Pascal Dusapin und George Benjamin. Er bringt weiterhin zahlreiche Werke auch etablierter und jüngerer Schweizer Komponisten zur Uraufführung. Zur Jahrtausendwende hat er die Swiss Chamber Concerts, die grösste gesamtschweize weiterhin rische Konzertreihe mit regelmässigen Konzerten in Genf, Zürich, Basel und Lugano ins Leben gerufen, der er als künstlerischer Leiter und Verwaltungsdirektor mit Felix Renggli (Basel) und Jürg Wähler (Zürich) vorsteht. Neben seiner Tätigkeit als Solocellist des Ensemble Modern, der Camerata Bern und des Ensemble Contrechamps hat Daniel Haefliger die musikwissenschaftliche „Éditions Contrechamps“ mitbegründet und in diesem Rahmen insbesondere den Briefwechsel zwischen Schönberg und Kandinski ins Französische übersetzt. Schon seit langem setzt sich der leidenschaftliche Pädagoge Haefliger für den Nachwuchs ein. So leitet er die Kammermusikklasse an der Musikhochschule Lausanne/Sion, hat 2014 die Swiss Chamber Academy und 2017 die Swiss Chamber Camerata gegründet, Talentschmieden für vielversprechende junge Musiker. Die zahlreichen Radioaufnahmen und CD-Einspielungen bei den Labels Forlane (F), Stradivarius (I), Claves (CH), Neos (D), ECM (D) und Genuin (D), zuletzt mit den Klaviertrios von Schostakowitsch mit Ilya Gringolts und Gilles Vonsattel, zeugen von seinem interpretatorischen Können. Daniel Haefliger spielt ein Cello des Mailänders Giovanni Grancino aus dem Jahr 1698.

Nächste Konzerte

Event Name Start Date
TERRASCHOENBERG 7. März 2019
TERRASCHUBERT 15. Februar 2019
TERRASCHUBERT 14. Februar 2019
TERRASCHUBERT 13. Februar 2019
TERRAHOLLIGER 23. Januar 2019
TERRAHOLLIGER 22. Januar 2019
TERRAHOLLIGER 19. Januar 2019
TERRAHOLLIGER 18. Januar 2019

Frühere Konzerte

Event Name Start Date
TERRABARTÓK 26. November 2018
TERRASCC20ANS 4. Oktober 2018
COSMOSCERHA 18. März 2018
COSMOSCERHA 17. März 2018
COSMOSCERHA 15. März 2018
COSMOSCERHA 12. März 2018
COSMOSSCHOSTAKOWITSCH 8. Dezember 2017
COSMOSSCHOSTAKOWITSCH 7. Dezember 2017
PLANETTELEMANN 9. Mai 2017
PLANETTELEMANN 8. Mai 2017
PLANETTELEMANN 7. Mai 2017
PLANETMOZART 12. März 2017
PLANETMOZART 10. März 2017
PLANETMOZART 9. März 2017
PLANETMOZART 8. März 2017
PLANETBACH 15. Januar 2017
PLANETBACH 14. Januar 2017
PLANETBACH 11. Januar 2017
PLANETHOLLIGER 28. September 2016
PLANETHOLLIGER 27. September 2016
PLANETHOLLIGER 26. September 2016